Patienteninformation: „Erhöhte oder unkontrollierte Urinausscheidung“ - Behandlung mit Desmotabs® (Desmopressin)

Nächtliches Bettnässen oder eine erhöhte Urinausscheidung z. B. bei Diabetes insipidus ist für Betroffene meist sehr belastend. In vielen Fällen lassen sich die Symptome durch Anwendung von Desmotabs® mit dem Wirkstoff Desmopressin gut behandeln.

Für eine optimale Arzneimitteltherapie und um unerwünschte Wirkungen zu verringern, ist die korrekte Anwendung von Desmotabs® wichtig.
So sollte eine genaue Dosierung eingehalten werden und die Einnahme immer im gleichen Abstand zu den Mahlzeiten erfolgen. Um eine Überwässerung des Körpers und ein Natriummangel zu vermeiden, sollte der Patient auf eine nicht zu hohe Flüssigkeitszufuhr nach der Einnahme achten.

Unterstützung bei der Aufklärung der Patienten soll die aktuelle Patienteninformation bieten. Diese fasst wichtige Hinweise zur Weitergabe an den Patienten zusammen.

» Download der Patienteninformation „Erhöhte oder unkontrollierte Urinausscheidung“