Verordnung von Gesundheits-Apps: Ärzte wünschen sich Übersichtsposter

  |   Umfrageergebnis

Krankenkassen sollen die Kosten für Gesundheits-Apps erstatten können, die Patienten beispielsweise bei Diabetes oder psychischen Erkrankungen unterstützen sollen. In einer Umfrage des DeutschenArztPortals vor rund einem Jahr wurde jedoch deutlich, dass sich viele Ärzte die Verordnung von Gesundheits-Apps damals noch nicht vorstellen konnten.1

In einer neuerlichen Umfrage des DeutschenArztPortals zur Verordnung von erstattungsfähigen Gesundheits-Apps wird deutlich, dass sich Ärzte Unterstützung bei der Verordnung von Apps wünschen: Laut der Umfrage gaben ca. 36 % der teilnehmenden Ärzte (N = 307) an, dass sie durch ein Poster mit Hinweisen zu allen erstattungsfähigen Apps am meisten unterstützt werden könnten. Ca. 15 % der Ärzte finden ein Produkt-Blatt hilfreich, auf dem eine erstattungsfähige App vorgestellt wird. Von ca. 13 % der Teilnehmer wird die Vorstellung einer App in einem Online-Newsletter als Unterstützung gesehen. Im Gegensatz dazu können sich 36 % der Ärzte die Verordnung von Gesundheits-Apps weiterhin nicht vorstellen.2