Ärzte sehen Corona-Antikörper-Schnelltests kritisch

  |   COVID-19, Umfrageergebnis

Während bei Patienten mit entsprechenden Symptomen oder auch nach einer Risikobenachrichtigung durch die Corona-Warn-App der direkte Nachweis des Coronavirus mittels PCR im Vordergrund der Diagnostik steht, interessiert viele Patienten, ob sie bereits in der Vergangenheit infiziert waren. Eine Antwort auf diese Frage versprechen Antikörper-Schnelltests, die allerdings keine Kassenleistung sind.

Von vielen Ärzten wird jedoch die Sinnhaftigkeit dieser Schnelltests in Frage gestellt: In einer Umfrage des DeutschenArztPortals wurde von ca. 46 % der teilnehmenden Ärzte (N = 366) angegeben, dass sie die Antikörper-Schnelltests für nicht sinnvoll halten. Ca. 15 % der Ärzte sehen bei ihren Patienten für die Schnelltests keinen Bedarf.* Im Gegensatz dazu gibt es aber auch Arztpraxen, die die Schnelltests nutzen: In ca. 25 % der Arztpraxen wurden die Tests bereits durchgeführt; darüber hinaus gaben ca. 14 % der Ärzte an, die Corona-Antikörper-Schnelltests zwar anzubieten, dass die Patienten das Angebot bisher aber nicht genutzt haben.1