Kassenärztliche Vereinigung Berlin: Nur wenige Regresse

  |   Newsletterbeitrag

Was Daten zu Wirtschaftlichkeits­prüfungen und Regressen anbelangt, so gibt es hierzu von den Kassen­ärztlichen Vereinigungen (KVen) in der Regel keine veröffentlichten Zahlen. Die KV Berlin hat nun jedoch Ergebnisse der Richt­größen­prüfung aus dem Jahr 2016 veröffentlicht. Innerhalb dieser Prüfung wurden 174 Arztpraxen um eine Stellungnahme (57 im Arzneimittel­bereich, 117 im Heilmittelbereich) gebeten. Bezüglich der Verordnung von Arzneimitteln wurde bei 49 Praxen auf weitere Maßnahmen verzichtet. Zwar fanden Beratungen der Ärzte statt, zu einem Regress kam es jedoch im Arzneimittel- und Heilmittel­bereich jeweils nur einmal.1

1 Kassenärztliche Vereinigung Berlin: Verordnungs-News, Nr. 6, Dezember 2018