In dieser Rubrik finden Sie nicht nur neue Arzneimittel aufgelistet, sondern auch die aktuellen Nachrichten der Arzneimittelkommission (AMK), wie z. B. Rückrufe oder Rote-Hand-Briefe. Sie können außerdem in unserem Archiv gezielt nach früheren Informationen suchen.

Wichtige Arzneimittelinformationen

JJJJ-MM-TT

Herstellerinformation

Zeige Ergebnisse 1-10 von 87.
Wichtige
Information
ProduktWirkstoffHerstellerPZNsDatum
Details
Tramadolor® 100 Injekt InjektionslösungHexal18.09.2018
Details
Fastjekt® 300 Mikrogramm, Injektionslösung in einem FertigpenMEDA Pharma 31.08.2018
Details
Aspirin i.v. 500 mgAcetylsalicylsäureBayer Vital28.08.2018
Details
Argatra Multidose®, Argatra® und Argatroban Accord®ArgatrobanMitsubishi Tanabe Pharma und Accord Healthcare Limited 06.08.2018
Details
Certican® EverolimusDocpharm ArzneimittelvertriebaA25.07.2018
Details
Erwinase®CrisantaspaseJazz Pharmaceuticals Germany25.07.2018
Details
Jext® Adrenalin-Autoinjektor17.07.2018
Details
Fiasp®Insulin aspartatNovo Nordisk09.07.2018
Details
Emerade® 150 / 300 / 500 Mikrogramm Injektionslösung in einem FertigpenAdrenalin03.07.2018
Details
Emerade®Adrenalin29.06.2018

Herstellerinformation

Emerade® Fertigpens: Weitere Parallelimporteure schließen sich den Maßnahmen im Rote-Hand-Brief an

Produkt:
Emerade® 150/300/500 Mikrogramm Injektionslösung in einem Fertigpen
Wirkstoff:
Adrenalin
Datum:
03.07.2018
AMK / Bezugnehmend auf den Rote-Hand-Brief des Originalherstellers zu Emerade® (Adrenalin) 150/300/500 Mikrogramm Injektionslösung in einem Fertigpen, informieren in einem Schreiben gemeinsam die Parallelimporteure EMRAmed Arzneimittel GmbH, EurimPharm Arzneimittel GmbH und kohlpharma GmbH in Abstimmung mit den zuständigen Behörden zum möglichen Risiko einer Penblockade. Die AMK informierte bereits vergangene Woche hierzu (Pharm. Ztg. 2018 Nr. 26, Seite 86).

Wie zuvor im Rote-Hand-Brief fordern die oben genannten Importeure, dass es ab sofort für Patienten zwingend erforderlich ist, zwei Emerade®-Fertigpens bei sich zu tragen. /

Quellen
EMRAmed an AMK (E-Mail-Korrespondenz); Emerade / Information in PZ/DAZ wg. Rote Hand Brief. (02. Juli 2018)